Gras

Etwa zwei Drittel von unserem Land ist mit Gras bedeckt. Wenn eine Wiese neu angesät wird, (z.B. auf einer Fläche, wo vorher Getreide angebaut wurde) wird diese drei bis vier Jahre genutzt. In dieser Zeit kann sich der Boden etwas erholen, da er nicht bearbeitet wird. Das Gras wird als Heu/Emd und Grassilage konserviert. Das Heu wird auf dem Feld getrocknet und in Ballen gepresst. Die Grassilage wird nur etwas angewelkt, in Ballen gepresst und mit weisser Folie eingewickelt. Der Vorteil der Grassilage ist zum Einen, dass man bezüglich den Wetterverhältnissen flexibler ist und in kurzer Zeit eine Ernte machen kann. Zum Anderen bleiben die Nährstoffe auch besser erhalten, weil das Futter in der Folie verpackt ist. Eine Wiese wird zwischen zwei und vier Mal geerntet pro Jahr. Das Gras wird als Grundfutter für Pferde und Kühe verkauft.